Schonen Sie unser wichtigstes Lebensmittel: Trinkwasser !

Trinkwasser steht nicht unbegrenzt zur Verfügung. Für die Toilettenspülung, die Gartenbewässerung und für die Waschmaschine reicht auch die Qualität von Regenwasser aus. Durch die Regenwasser-Nutzung läßt sich der Trinkwasserverbrauch einer Familie in günstigen Fällen halbieren.

Anlagen zur Regenwassernutzung können sowohl mit Erdzisternen als auch mit Kellertanks geplant werden. Auch der nachträgliche Einbau in bestehenden Häusern ist kein Problem.

In Gewerbebetrieben bestehen erhebliche Einspar-Potentiale für Trinkwasser (und damit für Kosten), wenn Regenwasser oder Brauchwasser genutzt werden, oder die Produktionsabläufe auf wassersparende Technologien oder geschlossene Wasserkreisläufe umgestellt werden.

In einigen Gemeinden wird der Bau von Regenwasser-Anlagen bezuschusst.

Eine weitere Möglichkeit zur Einsparung von Trinkwasser bietet der Einbau einer Grauwasser-Recyclinganlage, bei der das Ablaufwasser z.B. von Duschen und Waschbecken für die Toilettenspülung aufbereitet wird.

Informationen zur Regenwasser-Nutzung finden Sie auch bei der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V..

Referenzen: