Projektbeispiel:
Neubauniveau im Bestand
Mehrfamilienhaus

Beschreibung:

Dieses Haus mit 7 Wohneinheiten wurde 1965 errichtet. Außer einer Zwischensparrendämmung von 6 cm Stärke gab es keinerlei Wärmedämmung. Im Herbst 2005 wurde es mit einem Kredit des KfW-CO2-Gebäudesanierungsprogrammes grundlegend saniert, sodass es jetzt die Anforderungen der Energieeinsparverordnung für Neubauten erfüllt. Damit konnte ein Tilgungszuschuss in Anspruch genommen werden.

Grunddaten:

Beheizte Wohnfläche: ca. 750 m2
Rechnerische Nutzfläche gemäß ENEV: 837,5 m2
Jahres-Heizwärmebedarf vor der Sanierung: 124,2 kWh/(m2a)
Jahres-Heizwärmebedarf nach der Sanierung: 59,4 kWh/(m2a)
spezifischer Transmissionswärmeverlust vor der Sanierung: 1,09 W/(m2K)
spezifischer Transmissionswärmeverlust nach der Sanierung: 0,49 W/(m2K)
Jahres-Primärenergiebedarf nach der Sanierung: 86,1 kWh/(m2a)

Wärmedämmung:

Außenwände: 14 cm WLG 040
Dachschräge: 16 cm WLG 028 über den Sparren
Kellerdecke: 8 cm WLG 030 (über dem unbeheizten Teil des Kellers)
Kellerboden: 3 cm WLG 030 und eine Holzfaserplatte (in der Kellerwohnung)
Fenster: UG = 1,1 W/(m2K)

Haustechnik:

vor der Sanierung: auf Gas umgestellter Öl-Standardkessel mit 85 kW Leistung
nach der Sanierung: Gas-Brennwertkessel mit 31 kW Leistung
Solaranlage mit 17,5 m2 Flachkollektoren
Brauchwasser-Solarspeicher mit 750 l Inhalt

Fotos: (bitte anklicken !)


Ursprünglicher Zustand

Während der Bauarbeiten

Nach der Sanierung

Solaranlage

Detail: wärmebrückenfreier Sockelabschluss ohne Metallschiene